Gießkannen

Bewässerung

Watering_cans.jpg

Verzinkte Metallgießkannen sind so schön nostalgisch und zudem von unverwüstlicher Robustheit!

Es gab lange Debatten über Gießkannen mit rundem Korpus, Querbügel und hinterer Handhabe (englischer Stil) gegenüber solchen mit ovalem Korpus und durchgehendem Längsbügel (französischer Stil). Es sei jedem selbst überlassen, welche er bevorzugt. Jedenfalls werden schon viele ältere Gießkannen, meist solche mit ausgefallenen Maßen, als nostalgische Antiquitäten betrachtet. Die englische Form ist übrigens wahrscheinlich eine Weiterentwicklung aus Wassereimern und die frühere Form von Gießkannen (Sammlerobjekte!).

Wenn eine Kanne erst einmal voll mit Wasser beladen ist, zeigt sich der praktische Unterschied: Am meisten durchgesetzt hat sich die Gießkanne französischen Stils. Denn eine Gießkanne mit einem Henkel erfordert kein Rückenverdrehen durch Umgreifen der Hände, stattdessen rutscht der elegante Griff nur durch die eine Hand. Während sich die Kanne langsam leert, schiebt die Schwerkraft die ganze Kanne vorwärts in die Bewässerungsposition.

Seit Jahrzehnten unverändert beliebt sind die speziellen Gewächshauskannen von Haws, sie ermöglichen die punktgenaue Bewässerung auch an schwer erreichbaren Stellen.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
* inkl. MwSt.